Ausschreibung Festival 2019

WER HAT HIER RECHT(E)?
Ein künstlerischer Projektparcours zur UN-Behindertenrechtskonvention

(English Version below)

Für das Festival 2019 lanciert Wildwuchs einen Projektparcours mit verschiedenen künstlerischen Formaten. Thematischer Ausgangspunkt ist der aktuelle Stand der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in der Schweiz und speziell in Basel. Der Leitgedanke der Konvention ist die Gleichwertigkeit und die selbstbestimmte Teilhabe am Leben der Gesellschaft – für alle, ohne Wenn und Aber. Doch von einer flächendeckenden und selbstverständlichen Umsetzung der Konvention in allen Lebensbereichen sind wir in der Schweiz national, kantonal und lokal noch meilenweit entfernt.

Wildwuchs stärkt Aussenseiterpositionen, fördert kulturelle Vielfalt, Diversität und Nonkonformismus. Es präsentiert und diskutiert neue Tanz- und Theaterformen und ermöglicht Menschen in allen Lebenssituationen die aktive Teilnahme am kulturellen Leben.

Mit dieser öffentlichen Ausschreibung lädt Wildwuchs schweizweit Kunstschaffende mit und ohne Behinderungen ein, einen Projektvorschlag einzureichen für eine künstlerische Auseinandersetzung mit der UN-BRK. Die Ausschreibung richtet sich an Kunstschaffende aus allen Disziplinen. Die Projekte werden im Rahmen vom wildwuchs Festival 2019 öffentlich im ganzen Stadtraum präsentiert.

Bewerbungsschluss ist der 16. November 2018.


WEITERE INFORMATIONEN

Die detaillierte Ausschreibung als PDF
Das Bewerbungsformular als DOC


JURY
Lua Leirner, Fotografin und Tänzerin, Basel
Samael Agreda, klassischer Masseur und professioneller DJ, Basel
Mirjam Gasser, Verantwortliche Advocacy bei CBM Schweiz und Tänzerin bei Cie BewegGrund
Martin Haug, Heilpädagoge, ehemaliger Leiter der Fachstelle «Gleichstellung und Inklusion von Menschen mit Behinderung» beider Basel
Joëlle Jobin, Zugänglichkeitsexpertin, u.a. im Theater Biel/ Solothurn und Wildwuchs Festival
Gunda Zeeb, Künstlerische Leitung Wildwuchs Festival


KONTAKT

Livia Matthäus, Produktion Wildwuchs Unterwegs, matthaeus@wildwuchs.ch


English Version

CALL FOR PROJECTS: WHO HAS RIGHTS HERE?
An Artistic Project Circuit on the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities


For the 2019 Festival, Wildwuchs is launching a project course with various artistic formats. The thematic starting point is the current state of implementation of the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities (UN-CRPD) in Switzerland and especially in Basel. The guiding principle of the convention is equality and self-determined participation in society - for everyone, without ifs or buts. But in Switzerland we are still miles away from a comprehensive and self-evident implementation of the Convention in all areas of life at national, cantonal and local level.

Wildwuchs strengthens outsider positions, promotes cultural diversity and nonconformism. It presents and discusses new forms of dance, theatre and performance and enables people in all life situations to actively participate in cultural life.

With this public call for proposals, Wildwuchs invites artists with and without disabilities throughout Switzerland to submit a project proposal for an artistic examination of the UN-CRPD. The call is open to artists from all disciplines. The projects will be presented to the public throughout the city as part of Wildwuchs Festival 2019.

The closing date for applications is 16 November 2018.


FURTHER INFORMATION

Detailed Call for Projects as PDF
Application Form as Doc


CONTACT
Livia Matthäus, Production Wildwuchs Unterwegs, matthaeus@wildwuchs.ch



Ein Jubiläumsprojekt der Stiftung Denk an Mich