Notwendige Geschichten

Autorenlesung

Markthalle Basel

AUTORENLESUNG

Freitag, 21. Dezember, 19.30 – 20.00
«spätnachts»

Zwei schreibende Menschen lesen ihre Texte: Geschichten, Gedichte oder Slams. Die beiden verbindet das Schreiben, das Erzählen, das Lesen: Frauen und Männer, Junge und Alte, Zugewanderte und Einheimische, Menschen mit und ohne Behinderung. Menschen, die nicht berühmt sind, die man noch nicht kennt, die man selten hört und kaum liest.

Elias Dahler kann nicht gehen und sprechen. Spätnachts fätzen seine Gedanken, er fühlt sich glücklich und schreibt. Zum Beispiel: «Das Verlieren ist mit meinem eigenen Tod verwandt, weil ich im ersten Moment einen tiefen Riss in mir trug und erst später für mich selber merkte, dass sich etwas geändert hat.» Die Schauspielerin Barbara Horvath liest Elias Texte.

Der Abend wird von der Illustrationsgruppe BALSAM live illustriert. Sie verwandeln die Texte in Illustrationen und übertragen sie auf ein grosses Poster. So entsteht ein langes Panorama aus illustrierten Antworten auf die «Notwendigen Geschichten», das in der Markthalle öffentlich sichtbar bleibt.

Eintritt frei, Kollekte


DIE NÄCHSTEN TERMINE UND THEMEN


Freitag, 25. Januar 2019, 19.30 – 20.00
«Latscho Diwes»

So begrüssen Fino und Jaku Winter den neuen Tag. Vater und Sohn sind Sintis, die unbekannteste Minderheit der Schweiz. Sie erzählen Geschichten: Wo sie im Winter und Sommer leben. Vom Arbeiten und Verdienen. Was es heisst, immer auf Achse zu sein. Vom Kampf, die eigene Kultur und Sprache zu erhalten.

Freitag, 15. Februar 2019, 19.30 – 20.00

«Lebenszeit»

Senior*innen im Pflegehotel St. Johann haben ihre wichtigsten Erinnerungen aufgeschrieben. Geschichten aus ihrem Leben. Von Herausforderungen, Abenteuer, Glück, Verpasstem, Abschied. Gelesen werden sie von Lucien Haug. Die 24jährige Autorin Noemi Somalvico hat viel weniger Lebenszeit. Aber sie ist Meisterin der Tierprosa, schreibt in Finken und kennt Tricks, um mit dem Schreiben dorthin zu gelangen, wo sie vorher nicht war.

Freitag, 29. März 2019, 19.30 – 20.00

«Alternativen»

Die Philosophin und Sexualpädagogin Dominique Zimmermann schreibt über alternative Beziehungsformen und Sexualitäten. Der Student der Geschichte und Nordistik und Illustrator Lukas Künzli verbindet Worte und Bilder zu Geschichten. Beide denken in mehr als einer Möglichkeit.

Freitag, 26. April 2019, 19.30 – 20.00

«Einblicke»

Rahmat Qorbani kommt aus Afghanistan. Er lebt seit drei Jahren in Basel. Er schreibt Texte und Gedichte auf Farsi und Deutsch. Sie geben Einblicke in die persische Dichtung und die Lebensgeschichte eines Geflüchteten. Tosca Schneider gibt als Psychiatrieerfahrene Einblicke in ihr Mensch-Sein, das sie in bunten Facetten, Grau- und Schwarztöne inklusive, erlebt.



ORT


Markthalle Basel, Steinentorberg 20, 4051 Basel - Hier geht's zur Wegbeschreibung
Der Veranstaltungsort ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen voll zugänglich.