Zwei wie Tiere angemalte Tänzer mit Federschmuck auf dem Kopf knien auf der Bühne.
© Caroline Morel Fontaine
Von:
La Ribot mit Dançando com a Diferença
Format:
Tanz
Publikumsgespräch im Anschluss
Sprache:
Portugiesisch mit deutschen Übertiteln
Dauer:
70 Minuten
Preis:
15 CHF

Zugänglichkeit

Rollstuhlgängig

Übertitel

Inhalt

„Happy Island“ handelt von den Wünschen und Visionen der Tänzer*innen. Auf einer Leinwand sind beeindruckende Filmaufnahmen aus Madeira zu sehen. Vor diesem Hintergrund erschaffen die Tänzer*innen ausgefallene und intime Bilder. Diese erzählen von Gemeinschaft und dem Anspruch auf Freiheit. Sie erkunden die Kräfte des Körpers und erschaffen für kurze Momente ihre eigenen Traum-Orte. Sie fragen sich: Wie begegnen Menschen verschiedenen Orten? Wodurch entsteht eine Begegnung? Wie wirkt sich die Landschaft auf ihre Bewohner aus?

Das Tanzstück „Happy Island“ entstand durch die Zusammenarbeit der Genfer Choreographin La Ribot mit der portugiesischen Tanzgruppe „Dançando com a Diferença“. La Ribot stellt in ihren Arbeiten immer wieder Fragen zu Zugehörigkeiten und Erwartungen durch andere. In «Happy Island» kommen diese Fragen besonders zur Geltung.

Eine ganz in rot gekleidete Frau mit Augenbinde sitzt auf der Bühne und schaut nach oben. Hinter ihr sieht man eine Baumlandschaft.
© Júlio Silva Castro
Viele Menschen in diversen Sitz- und Stehpositionen in einer nebligen Baumlandschaft.
Photo aus dem Film von Raquel Freire

Biografien

La Ribot und Dançando com a Diferença

La Ribot

Geboren in Madrid, lebt und arbeitet in Genf. Der Tanz ist für sie Ausgangspunkt für vielfältige Experimente, deren Ursprung die Körpersprache ist. Ihre interdisziplinären Arbeiten zwischen Theater, Bildender Kunst, Performance und Film haben das Feld des zeitgenössischen Tanzes seit den 1980er grundlegend verändert. Ihre choreographischen Arbeiten werden weltweit gezeigt u.a. in der Tate Modern (London), im Centre Pompidou (Paris), im Reina Sofia Museum (Madrid), im Rahmen der Triennale von Aïchi (Nagoya, Japan), in Brasilien und Mexiko. Ihre visuelle Arbeit ist Teil zahlreicher Sammlungen u.a. im MUSAC (Museo de Arte Contemporáneo de Castilla y León), FRAC (Fonds Régional d'Art Contemporain Lorraine) oder im La Casa Encendida-Fundación Montemadrid (Madrid). 2000 erhielt sie den Nationalen Tanzpreis des spanischen Kulturministeriums und im Jahr 2015 die Goldmedaille für Verdienste um die schönen Künste in Spanien. 2017 widmete ihr das Berliner Festival „Tanz im August“ mit „Occuuppatiooon!“ eine große Retrospektive ihrer Arbeit als Choreographin und bildenden Künstleri


"Dançando com a Diferença"

Die Tanzcompagnie mit Sitz in Funchal, Madeira (Portugal), wurde 2001 von Henrique Amoedo mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern und inklusivem Tanz eine Plattform zu bieten. Unter der künstlerischen Leitung von Henrique Amoedo, der der Compagnie bis heute vorsteht, wurden Werke von Choreograf*innen wie Paulo Ribeiro, Rui Horta, Clara Andermatt, Rui Lopes Graça oder Tânia Carvalho realisiert. 2011 war "Dançando com a Diferença" bei IntegrART mit den Stücken "Lift your arms" und "Beautiful People zu Gast.

Credits

Künstlerische Leitung, Choreographie & Kostüme

La Ribot

Tänzer*innen

Bárbara Matos, Joana Caetano, Maria João Pereira, Sofia Marote und Pedro Alexandre Silva

Choreographie-Assistenz

Telmo Ferreira

Regie & Schnitt Film

Raquel Freire

Licht & technische Leitung

Cristóvão Cunha

Künstlerische Mitarbeit und Leitung Interviews

Josep-María Martín

Interviewte

Emília Monteiro, Maria João Pereira, Bárbara Matos, José Figueira, Joana Caetano und Pedro Alexandre Silva

Musik

Francesco Tristano, Jeff Mills, Archie Shepp, Oliver Mental Grouve, Atom tm, Raw C + Pharmakustik

Regieassistenz Film

Valérie Mitteaux

Kamera

Raquel Freire und Valérie Mitteaux

Herstellung Kostüme

Laurence Durieux, Teresa Neves

Darsteller*innen der Compagnie Dançando com a Diferença im Film

Aléxis Fernandes, Bárbara Matos, Bernardo Graça, Cristina Baptista, Diogo Freitas, Filipa Vieira, Isabel Teixeira, Joana Caetano, José Figueira, Lígia Rosa, Maria João Pereira, Natércia Kuprian, Nuno Borba, Pedro Alexandre Silva, Rui João Costa, Sara Rebolo, Sofia Pires, Sofia Marote, Telmo Ferreira, Teresa Martins, Vittória Vianna

Henrique Amoedo, Diogo Gonçalves Paz Santa Cecilia

Koproduktion von Dançando com a Diferença-Madeira und La Ribot–Genève mit Le Grütli-Centre de Production & de Diffusion des Arts Vivants- Festival La Bâtie-Genève und CND, Centre national de la danse – Paris und « Celebrations of the 600th year of the discovery of Madeira and Porto Santo » - Portugal
Mit Unterstützung von: Ernst Göhner Stiftung, AC/E (Acción Cultural Española), NAVE (Chile).

La Ribot-Genève wird gefördert von Stadt Genf, République et Canton de Genève, Kulturstiftung Pro Helvetia. 2018-2019 ist La Ribot Associated Artist am CND, Centre national de la Danse, Paris.

Dançando com a Diferença wird finanziert von der Republik Portugal/Direção Geral da Artes; Governo da Madeira/Secretaria Regional de Educação and Secretaria Regional do Turismo e Cultura

Eine gemeinsame Veranstaltung des Wildwuchs Festival und IntegrART, ein Netzwerkprojekt des Migros-Kulturprozent.