Wildwuchs steckt mitten in der Transformation. Das neue Leitungsteam wird eingearbeitet und ehemalige Mitarbeitende sind sich langsam am verabschieden. Diese Umordnung braucht Zeit. Noch tummeln wir uns im Chaos:). Die Webseite zeigt vieles von dem was war und weiterläuft und noch wenig von dem was kommen wird. Wir bitten deshalb um Geduld bis sich die Unordnung gelüftet haben wird und sich etwas Neues zeigt.

WWU Notwendige Geschichten Walk Web
Von:
Kuratiert von Laurence Felber und Caroline Schenk, mit Rahel Kraft, Fimmene!, Edith Habraken, Ariane von Graffenried, Casanora
Format:
Performance
Preis:
Eintritt frei, Kollekte

Inhalt

Mit AN INVITATION NOT TO DISAPPEAR laden 16 verschieden tätige Künstlerinnen auf, neben, unter und um die Wettsteinbrücke auf den kleinen, versteckten und schon dagewesenen Bühnen ein, auf ungewohnte Weise auf sich, etwas, und diese Brücke aufmerksam zu werden. Sie zu überqueren und jetzt eben vielleicht einmal zu unterqueren, die Seite zu wechseln, gegen und mit dem Strom zu schauen, zu und wegzuhören, dem Einfachen Raum zu geben, das eigene Innere abzuhören. Eine Einladung, nicht im Gewohnten zu verschwinden, sondern wildwüchsig zu werden, eine Einladung das Unsichtbare sichtbar zu machen.

Wir bitten um eine kurze Anmeldung per Mail an info@wildwuchs.ch (mit Angabe von Vorname, Name, und Anzahl Personen). Der Treffpunkt für den performativen Spaziergang ist beim Schaffhauserrheinweg in Basel bei der Treppe zur Wettsteinbrücke. Bitte seien Sie 10 Minuten vor Vorstellungsbeginn vor Ort.

Dies ist eine Produktion von Wildwuchs Unterwegs, kuratiert von Caroline Schenk und Laurence Felber. Mit Rahel Kraft, Fimmene!, Edith Habraken, Ariane von Graffenried, Casanora.

Wildwuchs Unterwegs präsentiert regelmässig Lesungen, Workshops, künstlerische Projekte und Gespräche an unterschiedlichen Orten in und um Basel. Wildwuchs schafft barrierefreie Begegnungen und überraschende Momente. Für kulturellen Zugang und Zugehörigkeit für alle.

Biografien

Laurence Felber

Laurence Felber ist Zirkuskünstlerin, Performerin und Grafikerin. In ihrer Arbeit folgt sie dem Schnörkellosen ebenso wie dem Glamourösen und schafft kleine Bühnen für den Humor und die Poesie, die in bestimmten Situationen und Objekten wohnen.

Als ausgebildete Trapezartistin und Grafikerin arbeitet Laurence Felber gleichermassen hinter und auf der Bühne und sucht nach dem performativen Moment innerhalb eines Buches, wie auch nach der visuellen Komposition in einem Bühnenstück.

Das scheinbar Unmögliche als Möglichkeit sichtbar zu machen und damit einen Moment der Überraschung zu schaffen, ist sozusagen der Motor in ihrer Arbeit.

laurencefelber.com

Caroline Schenk

Caroline Schenk

ist Regisseurin, Performerin und Videokünstlerin. In ihrer künstlerischen Arbeit beschäftigt sie sich wiederkehrend mit den Themen Privatsphäre und Öffentlichkeit. Im Mittelpunkt stehen private und soziale Rituale. Dabei befasst sie sich mit der grundsätzlichen Frage nach der Verbindung von Körper und (urbanem) Raum.

Die Ernsthaftigkeit der sozio-politischen Themen wie die Entfremdung des Einzelnen, die psychologische Isolation und die Kontrollmechanismen, die für unsere zeitgenössische Gesellschaft und die Kunstwelt charakteristisch sind, werden in ihren Arbeiten durch Humor und Ironie kompensiert. Der Körper wird zum kritischen Objekt/Subjekt, um spielerischen Widerstand zu leisten. Man könnte von einer melancholischen Bekehrung sprechen, denn sie versucht die Absurditäten des heutigen Lebens zu hinterfragen, indem sie Skurrilität und ein Augenzwinkern als Mittel gegen Verzweiflung und Resignation verwendet.

carolineschenk.ch

Rahel Kraft

Rahel Kraft ist Künstlerin und Komponistin. In ihrer Arbeit verschiebt sie die Grenzen zwischen Hörer:in, Erzeuger:in, Erinnerung und Vorstellung an der Schwelle zum Nicht-Wahrnehmbaren. Ihre Werke entstehen oft für ungewohnten Umgebungen oder speziell angefertigte Räume, um Reibung, Überschneidung und Überraschung in Hörsituationen zu erzeugen. Die Aufmerksamkeit für winzige Details und Qualitäten prägen Krafts Methodik. Ihr Interesse an physischen Zusammenhängen, psychologischen Aspekten des Zuhörens und ihre langjährige Tätigkeit als professionelle Sängerin sind wiederkehrend präsent. Sowohl Solo als auch in Zusammenarbeit mit anderen Künstler:innen erforscht sie die Dichotomie von Mensch und Natur.

rahelkraft.com

Edith Habraken

Edith Habraken trommelt auf allem was lose und fest ist, lockt aus allen Materialen Klänge hervor und verzaubert ihr Publikum auf virtuose und humorvolle Art. Sie setzt die Wettsteinbrücke als Musikinstrument ein, lässt das Publikum daran teilnehmen, um danach auf virtuose und humorvolle Art die Performance zum krönenden Abschluss zu bringen. Die gebürtige Holländerin ist aktiv in der „Basler Künstler Gesellschaft“ und leitet in Riehen die „Stiftung SMEH“. In ihrem musikalischen, künstlerischen Schaffen ist ihr die Menschenwürde ein wichtiges Anliegen.

habraken.ch / smeh.ch / basler-kuenstlergesellschaft.ch

Fimmene!

FIMMENE! singen für Frauen und Geschlechtervielfalt und gegen das Verschwinden. Not to disappear: auf dass wir alle in Frieden und Würde leben.

Stimmen: Serena Dankwa, Simone Meier, Dorothea Mildenberger, Odilia Mussler, Abélia Nordmann, Gizem Şimşek, Annatina Stalder, Lea Steinle, Fabienne Rotzetter

fimmene.ch

Ariane von Graffenried

Ariane von Graffenried ist Autorin, Spoken-Word-Performerin und promovierte Theaterwissenschaftlerin. Sie ist Mitglied des Duos Fitzgerald & Rimini und Kuratorin des Internationalen Lyrikfestivals Basel, schreibt Gedichte, Erzählungen und Theaterstücke.

In lustvollem Sprechgesang wechselt Ariane von Graffenried von einer Sprache in die andere, vom Berndeutsch ins Hochdeutsch, Französisch, beides aufgeladen durch Französisch und Englisch und zwischendurch einigen Brocken Albanisch. Sie durchquert literarische Landschaften, besingt vergessene und verkannte Frauenfiguren und mischt Fantastisches mit Faktischem. Lustvoll in der Unterhaltung wie in der Polemik kippen ihre Texte vom Konkreten ins Poetische und zurück.

avgraffenried.ch

Casanora

Casanora aus Bern, mit italienischen Wurzeln, will Grenzen sprengen. Sie ist eine der spannendsten Elektronik-Produzentinnen der Schweiz. Seit ihrem 16. Lebensjahr produziert sie Musik. In den letzten zehn Jahren hat sie eine einzigartige, faszinierende künstlerische Sprache entwickelt. Ein Teil ihrer Kunst erblickte das Licht der Welt während ihres Sound Art Studiums an der Hochschule der Künste Bern. Zurzeit arbeitet Casanora an neuer Musik.

casanorarte.com

Förderer

Cms Logo Sw 3 1